"Es gibt derzeit nur wenige Liberale in Herscheid, aber wir sind guter Dinge, dass wir das ändern können", hofft Alexander Zuchowski. Der Optimismus des Fraktionsvorsitzenden übertrug sich am Donnerstagabend auf die Teilnehmer der FDP-Wahlversammlung  in Schürmanns Landgasthof. 

Ein Mangel an Bewerbern für die Wahlbezirke herrschte bei der Herscheider FDP jedenfalls nicht. "Sowohl für die Wahlbezirke als auch für die Reserveliste gehen wir mit einem tollen Mix aus erfahrenen, aber auch aus jungen Kandidaten in den Wahlkampf", sagte Zuchowski.

Natürlich liege noch viel Arbeit vor den heimischen Politikern. Trotzdem wolle man sich von der "historischen Niederlage" bei der Bundestagswahl nicht beeindrucken lassen und mit besonders viel Energie in den Wahlkampf "segeln". 

Schon früh hatte sich die FDP Herscheid auf Uwe Schmalenbach als Bürgermeisterkandidaten festgelegt. "Wir finden es gut, dass Uwe Schmalenbach auf ein Amtsjahr verzichtet und sich in diesem Jahr wieder zur Wahl stellt. Er kann sich auf unsere vollste Unterstützung verlassen. Seine Entscheidungen sind allesamt gute Entscheidungen für die Gemeinde", erklärte Zuchowski. 

In den vergangenen vier Jahren habe die Gemeinde Herscheid vieles erreicht und bewegt - hier müsse man anknüpfen, erklärte Schmalenbach. 

...